Der Zeitformen des Konjunktivs.
Поможем в ✍️ написании учебной работы
Поможем с курсовой, контрольной, дипломной, рефератом, отчетом по практике, научно-исследовательской и любой другой работой

VI. Ergänzen Sie die Sätze.

a) Wie wäre es, wenn es anders wäre?

1. Wäre Ludwig Palfy nicht so berühmt, … .

2. Wenn Herr Gabele ein Atelier hätte, … .

3. Wenn der Vater seine Tochter nicht lieben würde, … .

4. Wäre Irene Gerlach nicht so wütend, … .

5. Wenn Lotte Irene Gerlach gern hätte, … .

b) Wie wäre es gewesen, wenn es anders gewesen wäre?

1. Hätte Irene Gerlach Herrn Palfy an jenem Tag nicht besucht, … .

2. Wenn Fräulein Gerlach dem Herrn Palfy über ihre Heiratspläne ehrlich erzählt hätte, … .

3. Wenn Lotte keine schwere seelische Krise durchgemacht hätte, … .

4. Hätte der Arzt nicht sofort zu Lotte kommen können, … .

5. Wäre Herr Kapellmeister öfter zu Hause geblieben, … .

VII. Richtig oder falsch?

1. Herr Gabele ist Ludwig Palfys Schwiegervater.

2. Das Klavierspielen des Mädchens stört Herrn Gabele bei der Arbeit.

3. Ludwig Palfy ist selber auf die Idee verfallen, Irene Gerlach zu heiraten.

4. Lotte kann es nicht ertragen, dass der Vater wieder heiraten will.

5. Fräulein Gerlach freut sich sehr über Lottes Besuch.

6. Irene Gerlach bewirtet Lotte mit Schokolade und gefüllten Waffeln.

7. Lotte hat Fieber, weil sie sich erkältet hat.

8. Lottes Krankheit berührt weder Herrn Palfy noch Irene Gerlach.

9. Irene Gerlach weiß, was sie will und versucht, mit allen Mitteln ihr Ziel zu erreichen.

VIII. Übersetzen Sie schriftlich das folgende Fragment „Herr Palfy sitzt in seinem Atelier…“ bis „… Fratz fertig werden!“

IX. Schreiben Sie 11 Fragen zum Kapitel. Bitten Sie Ihre Studienkollegen, diese Fragen zu beantworten.

X. Spielen Sie im Unterricht:

 das Gespräch zwischen Herrn Gabele und Lotte;

 das Gespräch zwischen Irene Gerlach, Ludwig Palfy und Lotte;

 das Gespräch zwischen Herrn Palfy und seiner Tochter zu Hause in der Rotenturmstraße;

 das Gespräch zwischen Fräulein Gerlach und Lotte;

 das Gespräch zwischen dem Hofrat, Herrn Palfy und Resi.

XI. Führen Sie mit Ihren Studienkollegen ein Gespräch über Fräulein Gerlach. Sie interessieren sich für ihr Alter, ihren Familienstand, ihr

Äußeres, Gewohnheiten, usw. Von besonderem Interesse ist für Sie ihr Verhältnis zu Herrn Palfy und seiner Tochter. Warum nennt der Autor

Irene „eine richtige Frau“?

XII. Äußern Sie Ihre Meinung. „Der geliebte Feind“ — ist es einfach ein Wortspiel? Ist es überhaupt möglich, einen Menschen, den man liebt, als einen Feind zu nehmen? Oder ist es völlig ausgeschlossen?

Beginnen Sie mit einem der folgenden Klischees:

 Es ist sehr wahrscheinlich … .

 Es ist leicht möglich … .

 Es ist zweifelhaft … .

 Es ist nur schwer vorstellbar … .

 Es ist kaum möglich … .

 Es ist eigentlich undenkbar … .

 Es ist völlig ausgeschlossen … .

XIII. Führen Sie eine Diskussion. „Ein Vater muss streng sein können.“ Ist die Strenge ein unbedingter Bestandteil der Erziehung? Was heißt

Das: streng gegen das Kind zu sein? Ist Herr Palfy streng gegen seine Tochter? Oder ist es etwas anderes?

Pensum VI

Kapitel IX

Herrn Eipeldauers Fotos stiften Verwirrung Ja, ist es denn überhaupt Lotte? Fräulein Linnekogel wird ins Vertrauen gezogen Verbrannte

Schweinsripperl und zerbrochenes Geschirr Luise beichtet fast alles Warum antwortet Lotte nicht mehr?

 

Kapitel X

Ein Ferngespräch aus München Das erlösende Wort Nun kennt sich auch die Resi nicht mehr aus Zwei Flugzeugplätze nach Wien

Peperl ist wie vom Donner gerührt Wer an Türen horcht, kriegt Beulen Der Herr Kapellmeister schläft außer Haus und bekommt unerwünschten Besuch

I. Aktiver Wortschatz.

a) Lernen Sie die Vokabeln. Finden Sie im Text die Sätze mit diesen Vokabeln.

1. schwanken (-te, -t), z. B. Die Bäume schwankten imWind. Ich schwanke noch, ob ich zusagen oder ablehnen soll.

шататься, качаться; колебаться

2. harmlos, z. B. ein harmloses Tier, Es ist eine harmlose Frage. безобидный, простодушный; безвредный

3. die Sünde (-, -n), eine Sünde begehen, der Sündenbock, sündenfrei, Ant. Sündhaft, sündhaft teuer

грех, прегрешение, совершить грех, согрешить, козел отпущения, безгрешный, безбожно дорого

4. sich kuscheln (- te, - t), sich kuscheln an jmdn., уютно улечься, свернуться калачиком, прильнуть, прижаться к кому-либо

Дата: 2019-07-24, просмотров: 136.